Vereinsnachrichten

Viel Spaß beim Umzug

Der TV Eppingen beteiligte sich mit über 60 Turnerinnen und Turnern beim Heimattagsumzug. Mit dabei waren die Vorstandschaft, die Mädchen und Jungs vom Gerätturnen, die Leichtathleten sowie die Kinderturnabteilung und die Männer 4. Alle hatten großen Spaß bei bestem Wetter an diesem Großereignis dabei zu sein. Für viele der jungen Nachwuchsturner war es der erste Umzug und da war die Anspannung besonders groß. Auf der Strecke begeisterten die Turnerinnen und Turner mit unzähligen Rädern, Salti, Spagaten und hohen Pyramiden die Zuschauer. Durch den großen Applaus lies die Motivation nicht nach. Der TV Eppingen  bedankt sich bei den Zuschauern für dieses tolle Erlebnis und die überragende Stimmung! 

Karl Biederstädt tritt kürzer

Nach fast 19 Jahren übergibt Karl Biederstädt die Leitung der Gruppe „Gesund und fit älter werden“ des Turnverein Eppingen in jüngere Hände. Mit 25 Jahren trat er im Jahr 1960 dem Verein bei. Seit dem Jahr 2003 führt er mit großer Leidenschaft die Sportgruppe „Gesund und fit älter werden“. Der Weg nach Eppingen war für den aus Pfaffenhofen stammenden Biederstädt nie zu weit. Sogar zweimal die Woche ist der Schwabe zum Sporttreiben beim TV Eppingen. Auch die Männer 2, die er liebevoll seine Buben nennt, hält Karl Biederstädt mit Gymnastik jeden Freitag beweglich und leistungsfähig. Und das schon seit 20 Jahren. Als Trainer seiner Montags-Gruppe „Gesund und fit älter werden“ wechselt er nun in den Ruhestand. Karl Biederstädt übergibt den Trainerstab an Christa Edelmann, die seit Jahrzehnten beim Turnverein Eppingen als Übungsleiterin aktiv ist. Doch sein Herz hängt weiterhin an der Montags-Gymnastik beim TV Eppingen. Gemeinsam mit seiner Frau ist er nach wie vor Woche für Woche dabei. Für sein Engagement hat Karl Biederstädt die bronzene, silberne und zuletzt im Jahr 2020 die goldene Vereinsehrennadel erhalten. Von der Stadt Eppingen wurde ihm im Jahr 2014 die bronzene und 2020 die silberne Vereinsmedaille überreicht. Die Gau-Ehrennadel in Silber wurde Biederstädt im Jahr 2020 zu teil. Der Turnverein Eppingen ernannte Karl Biederstädt im Jahr 2017 zu seinem Ehrenmitglied und dankt ihm für sein überragendes Engagement.

Vereinswettbewerb „VEREINt laufen“

Der TVE startete dieses Jahr erneut beim Vereinswettbewerb „VEREINt laufen“ vom Elsenz-Turngau Sinsheim. Diese Aktion richtete sich an alle Vereinsmitglieder im Alter ab 18 Jahren. Tanja von der Geschäftsstelle übernahm das Amt der Vereinskapitänin und kontaktierte alle Abteilungsleitende, sammelte die Ergebnisse und motivierte neue Läufer/-innen. Am Ende kamen insgesamt 8242,97 gelaufene Kilometer zusammen. Das großartige Ergebnis von 2021 wurde sogar in 2022 noch übertroffen. Der TVE platzierte sich mit diesem Ergebnis auf den hervorragenden 2. Platz im Vereinswettbewerb unter insgesamt zwölf teilnehmenden Vereinen. Beste Läuferin des TV mit einem spitzen Ergebnis war Iris Kuhnke aus der Walking-Abteilung. Sie lief in der Zeit vom 01.05.-31.05. insgesamt 347,82 Kilometer. Bester Läufer, ebenfalls mit einem Superergebnis, war Herbert Großschopf von der Laufgruppe mit 329 gelaufenen Kilometern. Der Dank geht hiermit an alle, die an dieser Aktion sportlich beteiligt waren und fleißig die Kilometer dokumentiert haben. Die Sieger-Prämierung durch den Elsenz-Turngau wird beim nächsten Gauturntag stattfinden. Ein schönes Projekt, bei dem der TVE im nächsten Jahr gerne wieder dabei sein wird, wenn es heißt Laufschuhe anziehen und Kilometer sammeln.

Eppingen putzt sich und wir waren dabei

Dem Aufruf der Stadt Eppingen zur alljährlichen Stadtputzaktion sind auch die Kinderleichtathleten des TV Eppingen gefolgt. Sie waren gemeinsam mit ihrer Übungsleiterin Nadine Hofmann rund um den Campus der Schulen unterwegs und sammelten Müll aller Art. Mit großem Eifer und guter Laune wurde dies und das in Müllsäcke gesteckt. Nachdem alle Abfälle rund um das Schulzentrum beseitigt waren, ging es weiter in Richtung Bismarckstraße und über den Berliner Ring zurück zur Mensa. Als Belohnung gab es für jeden ein Lunchpaket in der Mensa. Es hat richtig Spaß gemacht unsere Stadt zu säubern und es hat gleichzeitig sensibilisiert wie man Abfälle vermeiden und richtig entsorgen kann.

Was wäre der Turnverein ohne seine treuen Mitglieder? Beim Ehrungsempfang wurden Vereinsehrennadeln in Bronz, Silber und Gold verliehen.

„Sport ist ein unverzichtbarer Bestandteil unserer Gesellschaft“, so die Vereinsvorsitzende Elke Cardoso bei ihrer Begrüßung im Kraichgaustadion.

Die Vereinsehrennadel in Bronze wird ausschließlich an Geschäftsträger verliehen, welche mindestens sechs Jahre ein Amt ehrenamtlich ausüben. Geehrt wurden dafür Laura Bucher, Rico Cardoso, Bettina Godi, Zoe Schäfer und Sven Reimold. Die silberne Ehrennadel gibt es für 20 jährige aktive oder 25 jährige passive Mitgliedschaft. Zu den Geehrten zählten Stefanie Dürr, Nadine Lang, Lisa Müller, Florian Schwarz, Janina Veith, Matthias Warner, Peter Bälz, Felix Ehehalt, Ingrid Erhardt, Julien Fritz, Ursula Gern, Ulrike Hecker, Gerhard Höge, Ulrich Holderrieth, Daniela Kemmler, Oliver Kohler, Heike Lachowitzer, Anna Mairhofer, Daniela Mairhofer, Markus Mayer, Hildegund Neureuther, Karin Polster, Jürgen Rieger, Reiner Sokopp, Martina Einsele, Franz Henschel, Marlen Mattern, Nadine Stocker, Andreas Höfle, Markus Kiefer, Tatjana und Apostolos Maragozis, Michael Mayer, Erika Schleyer, Stefan Schlimm, Detlev Strecker, Heiko Utescheny, Tom Hagemann Nicole Herrmann, Karen Heuser, Regine Ihle und Torsten Mayer. Für die goldene Vereinsehrennadel muss man 30 Jahre aktives oder 35 Jahre passives Mitglied im Turnverein sein. Zu den „Dauerläufern“ dürfen sich Heike Armbruster, Tobias Schleusener, Miriam Walddörfer, Michael Zimmermann, Uwe Eckert, Peter Erhardt, Jürgen Frey, Iris Hafner, Fritz Harms, Renate Hecker, Andreas Maier, Günther Paulsen, Peter Schlenker, Gerhard Schmirk, Erika Vorberger, Edith Oertel, Norbert Baumann, Michael Dotterer, Doris Götz, Kurt Mohl, Susanne Reimold, Annette Rothmeier, Michael Rossbach, Tanja Studener, Heike Wieser, Elke Cardoso, Carlo Giovane, Herbert Schmid, Herbert Kiefer sowie Martha Pohlmann, Philipp Rau, Andrea Wendel, Thomas Wiedemann, Maren Wiedemann-Hettlet, Claudia Lang und Jürgen Doll zählen. Am Ende ging der Dank der Vorsitzenden Cardoso an alle Geehrten für die Treue zum Eppinger Turnverein und die Veranstaltung klang mit einem gemeinsamen Sektempfang mit Imbiss aus. 

Gauvorsitzende Kösegi ehrt verdiente Mitglieder

Beim Ehrungsempfang des TV Eppingen gaben sich verdiente Mitglieder ein Stelldichein. Für besonders langjährige Amtsinhaber gab es Auszeichnungen vom Elsenz-Turngau.

Die Turngauvorsitzende Petra Kösegi lies es sich nicht nehmen die langjährigen und verdienstvollen  Mitglieder selbst zu ehren. Voraussetzung für eine Ehrung des Elsenz-Turngau ist, dass alle Vereinsehrungen bereits zuvor verliehen wurden. So wundert es nicht, dass die Mitglieder seit Jahren für den Turnverein aktiv sind und zu den „tragenden Säulen“ im Verein zählen. Die Gau-Ehrennadel in Gold wurde für 20 Jahre Abteilungsleitung der Walkingabteilung an Simone Essig und an die über 15 Jahre lang stellvertretende Kassenwartin und zuvor 16 Jahre lang Helferin in der Volleyball Abteilung Karin Eckert verliehen. Willi Kimmel und Jochen Killinger erhielten die goldene Auszeichnung für die 20-jährige Abteilungsleitung der Laufgruppe beziehungsweise für 20-jährige Übungsleitung als Trainer im männlichen Gerätturnen. Gleich fünf unermüdliche ehrenamtliche Helfer wurden mit der Gau-Ehrennadel in Silber belohnt. Barbara Lang, Emely Petri, Tanja Probst, Ute Schäfer-Kern und Peter Albert wurden von der Turngauchefin Petra Kösegi geehrt. 

Hohe Auszeichnungen beim TV Eppingen

Nach zwei Jahren Pandemie bedingter Pause konnte der Turnverein Eppingen seine Ehrungsveranstaltung wieder durchführen. Ein Novum: bei bestem Wetter entschieden sich die Verantwortlichen die Veranstaltung vor das Turnerheim, auf die Tartanbahn zu verlegen. 
Der Vizepräsident des Badischen Turner-Bund Thomas Müller nahm die Verleihung der Auszeichnungen seines Verbandes und des Deutschen Turner-Bundes vor. „Es ist wichtig die Personen zu ehren ohne die ein Verein nicht existieren kann“, so Thomas Müller und freute sich zugleich, dass die Vereine langsam wieder in die Normalität zurückkehren. An vier verdienstvolle und langjährige Mitglieder des größten Eppinger Vereins konnte die Ehrennadel des Deutschen Turner-Bundes verliehen werden. Karl Oppolzer, Thomas Lang, Hartmut Staub und Martin Zaiss durften aus den Händen des Vizepräsidenten Thomas Müller die Auszeichnung entgegennehmen. Karl Oppolzer, langjähriger Wanderwart und noch heute Abteilungsleiter der Abteilung „Männer II“ ist seit Jahrzehnten eine zuverlässige Stütze im Turnverein. Die Turner Thomas Lang und Martin Zaiss sind seit über 25 Jahren und mehreren Generationen hinweg Trainer und zugleich Abteilungsleiter im männlichen Gerätturnen. Wöchentliche Trainingseinheiten, die Teilnahme in der Ligarunde, Wettkämpfen, Turnfesten oder bei Auftritten wären zirka hundert Nachwuchsturnern in den vergangenen 25 Jahren ohne diese Beiden nicht möglich gewesen. Das 25-jährige Engagement von Hartmut Staub als Abteilungsleiter im Freizeitsport und als Kassenwart wurde ebenfalls mit der Ehrennadel des Deutschen Turner-Bundes belohnt.
Auf über 30 Jahre ehrenamtliches Engagement brachten es Brigitte Auchter und Karin Ehehalt. Als Kinderturnwartin, Abteilungsleiterin Walking und bis heute Abteilungsleiterin der Abteilung Frauen II war beziehungsweise ist Brigitte Auchter aktiv. Karin Ehehalt hat bereits ab 1972 insgesamt 12 Jahre Verantwortung beim TV Eppingen als Jugendturnwartin und Abteilungsleiterin der Fördergruppe im Turnen übernommen. Seit 19 Jahren leitet sie bis heute die Abteilung Frauen IV.
Für dieses außergewöhnliche Engagement wurden den beiden Turnerinnen die Goldene Verdienstplakette des Badischen Turner-Bundes überreicht. 

 

Neuer Eingang für den Kraftraum

Im Rahmen der Ehrungsveranstaltung bedankte sich die Vorstandschaft des TV Eppingen bei den Sponsoren für die Außentüre zum Kraftraum. „Damit ist für viele Mitglieder ein langersehnter Wunsch, den Kraftraum von außen zu betreten in Erfüllung gegangen“, so der stellvertretende Vorsitzende des TV Eppingen Bernhard Mairhofer. Bisher konnte der Raum nur durch den langen Weg über das Foyer und den Gymnastikraum aufgesucht werden. Der Dank ging an Rolf Lachowitzer von der Firma Lachowitzer Bau für die ausgeführten Erdarbeiten und den Wanddurchbruch und Wolfgang Bregler von der Firma Fenster Lang für das gespendete Türelemt. Von Seiten des Turnverein waren Bernhard Mairhofer und Peter Albert maßgeblich an diesem Projekt beteiligt. 
Foto von links: Wolfgang Bregler, Peter Albert, Rolf Lachowitzer und Bernhard Mairhofer